Internet Explorer 9 – warum ein Upgrade sinnvoll ist

Mozilla Firefox 4.0 ist seit dem 22. März dieses Jahres als Download verfügbar. Jedoch wurde um diesen Download gefühlt ein größerer Wirbel gemacht, als um den neuen Internet Explorer 9, der immerhin eine Woche früher, am 15. März 2011 als Download erhältlich war.

Warum das so ist? Gute Frage. Vermutlich, da Mozilla Firefox angeblich vermehrt von der jüngeren Generation genutzt wird, die ja nun eher internetfixiert ist und im Allgemeinen auch werbungsanfälliger. Oft greift die ältere Generation noch auf den Explorer zurück. Allerdings braucht man auch nicht unbedingt auf eine neue Version aufmerksam machen. Denn wer seinen Browser öffnet, der wird eh auf eine bald verfügbare neue Version hingewiesen. Doch was sind eigentlich die Vorteile des Internet Explorers 9 im Gegensatz zu seinem Vorgänger?

Fangen wir jedoch mit einem Nachteil an. Windows verzichtete auf eine Version für XP. Somit kann der Explorer 9 nur in Verbindung mit den Betriebssystemen Vista und Windows 7 genutzt werden. Aber wir sind ja nun auch nicht die Ersten, die das kritisieren. Windows XP ist zwar auf dem Markt, jedoch schwinden aufgrund des Alters die Marktanteile verständlicherweise immer mehr. So, kommen wir nun zu den positiven Features. Hauptaugenmerk war bei der neuen Version natürlich wie so oft besserer Datenschutz und verbesserte Leistung. Mehr Leistung kommt durch optimierte Hardwareauslastung zustande.

So werden die Grafiken und Videos der Hardware auf dem Rechner zugeordnet, die dafür gemacht ist. So können die Webseitenelemente besser dargestellt werden und die Geschwindigkeit des Explorers ist deutlich höher. Explizit wird auch die schnellere Ausführung vom JavaScript erwähnt.

Zweiter entscheidender Vorteil ist der Datenschutz. Das Zauberwort heißt hier Tracking-Schutz. Gerade in der heutigen Zeit wird das Verhindern von Datenoffenlegung immer wichtiger. So wird durch Tracking-Schutz verhindert, dass gerade Drittanbieter von Webseiten die eigenen Aktivitäten verfolgen können. Weiter werden sie bei einem Download darauf hingewiesen, wenn dieser schädlich sein könnte.

Ein weiterer Vorteil ist die aktive Add-on-Verwaltung. Es gibt natürlich viele Add-ons und jeder wird streiten, ob der eine oder andere davon wirklich sinnvoll ist. Jedoch gibt es für jeden passende Add-ons. Doch es kann natürlich sein, dass einer davon eventuell den Rechner verlangsamt. Dann weist der neue Internet Explorer 9 darauf hin und man kann Add-ons blockieren oder entfernen, damit der Rechner wieder schneller läuft. Für einige ein Vorteil, aber das ist garantiert auch Empfindungssache: Im Gegensatz zu Mozilla Firefox (die sogenannten Personas) setzt der Internet Explorer 9 auf reduziertes Design, um die Webseite in den Vordergrund zu stellen. Nebenbei wurden noch die Steuerelemente vereinfacht.

 

Meinungen, Fragen und Antworten zu Internet Explorer 9 – warum ein Upgrade sinnvoll ist:

Kommentar hinterlassen: